Internationales Pantomime- und Puppen
TheaterFestival Dresden, 19.9.-23.11.2019

Eröffnungsgala

Durchs Programm führen die Puppenspieler Stefan und Virginia

Matz vom Theater con Curore mit Ihren Figuren aus der

Inszenierung „Hear my Song“.

Csaba Mehes ist aus Ungarn und der witzigste Mime, den wir uns

nur vorstellen können. Er war daher bereits mehrmals in Dresden

zu Gast, weil wir nicht genug von ihm bekommen können. Und

Lachen ist gesund.

Duo Mimikry aus Berlin und bestehend aus Elias Liermann und

Nicolas Rocher präsentiert sich dem Dresdner Publikum zunächst

in der Gala und später in Ihrer fulminanten Abendvorstellung

„Visual short stories“. Sie gehören zu einer Generation von

Pantomimen, die nie Marcel Marceau erlebt haben und definieren

die Kunstform auf der Grundlage ihrer soliden und diplomierten

Pantomime-Ausbildung neu, was Rhythmus, Verrücktheit und

Geschwindigkeit angeht.

Nabil Zanabili trat bereits im Jahr 2017 mit seinem Stück „Vater

und Sohn“ beim Pantomimefestival MIME>BERLIN auf. Im Duo

Modern Mimes ist er im Verlauf des Festivals noch einmal zu

sehen.

Katja Grahl aus Berlin und ebenso Teil des Duo Modern Mimes, ist

eine auf Galas, Dinnershows und Stadtfeste spezialisierte

Künstlerin, die Pantomime mit Tanz und Artistik verbindet.

Hannah Senft aus Berlin verbindet wie keine zweite Pantomimin

lyrischen Stil mit absolut grotestker Verrücktheit. Sie präsentiert

auf der Gala "Ich weiß, schwarz, grau". Ein absurd komischer,

abstrakt visueller Essay über Sein, Schein und Nichtsein, in den

oben genannten "Farben".

Das Preußsche Marionettentheater aus Berlin: Harald Preuß spielt

Szenen aus „Die Zauberflöte“ und „Entführung aus dem Serail“

Duckie L'Orange aus Australien macht modernes Figurentheater.

Sie hat beim Puppetry Slam Deutschland mitgemacht und hat für

den katalanischen Zirkus Antigua i Barbuda einen Steam Punk

Karneval ins Leben gerufen.

Arne König in erster Linie als Pantomime bestens in Dresden

bekannt: durch das ehemalige Pantomimestudio Dresden und aus

Inszenierungen, die in Zusammenarbeit mit dem AUGUST Theater

entstanden und den gemeinsamen Auftritten mit „URKNALL“.

Sabine Soyk, aus Pirna und Berlin, seit einigen Jahren mimeinfizierte Lernende am Ausbildungszentrum für Mime und Pantomime Berlin, präsentiert ihre neue Etüde "Mondsüchtig". Inspiriert Vom Bild "Giacomond" (Quint Buchholz), auf dem ein Mann auf einem Seil Richtung Mond balanciert, geht es der Frage nach, was passiert, wenn dieses unmögliche Unterfangen ausgerechnet von dem so geliebten Kind ausprobiert wird?

reservieren

© Verein Puppen- und pantomimetheater im August Theater Dresden e.V
Das Festival
Programm
Künstler & Stücke
Karten
Träger & Förderer
AUGUST Theater Dresden: Fr. 20. September 20 Uhr Pantomix Eine Pantomime-Theater-Show mit Csaba Mehes, Ungarn für die ganze Familie Eine heitere Pantomime-Theater-Show, welche den ganzen Abend viel wolkenlosen Spaß verspricht. Die unbeschwerten Szenen basieren auf den klassischen Grundlagen der Komödie und enthalten Werkzeuge der klassischen Decroux-Pantomimetechnik. Gleich zu Beginn der Vorstellung wird der Zuschauer durch verschiedene Spiele und Improvisationen zum aktiven Teilnehmer des Abends. Die fröhlichen Etüden der Vorstellung beinhalten tiefergehende Inhalte mit groteskem Humor, sind aber gleichzeitig unkompliziert. Der Schwerpunkt des gesamten Programms liegt auf Situationen, Konflikten, die für einen Außenstehenden oftmals humorvoll sind, aufgrund der Vielfalt von Menschen, menschlichem Verhalten, Charakteren und Merkmalen. Die Aufführung ist für alle Altersgruppen geeignet.

Tickets kaufen

AUGUST Theater Dresden: Sa. 12. Oktober 20 Uhr Der Zauber des Pierrot Varieté mit Pantomimen und Marionetten mit Modern Mimes, Berlin und mit Fischers Marionetten-Theater, Frankenberg/Sa. Der Zauber der Imagination. Alles entsteht wie aus dem Nichts und könnte doch farbenprächtiger nicht sein. Eine Show, die sich dem ursprünglichen Geist der Pantomime verschrieben hat, ohne auf alten Pfaden stehen zu bleiben. Stelzenläufer, menschliche Marionetten, erwachende Schaufensterpuppen und artistische Einlagen verbinden sich zu einer spannenden, unterhaltsamen Show, die immer wieder Überraschendes zu bieten hat. Im Zentrum steht Pierrot. Pierrot der Außenseiter, der Träumer mit all seinen Facetten und Spielweisen. Er ringt mit der Welt und versucht sie mit seinen Träumen in Einklang zu bringen. Es entstehen berührende und komische Momente, die mit Leichtigkeit erzählt werden. Im Wechsel mit kurzen, slapstickartigen Szenen entsteht ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Idee, Konzept und Regie:  Katja Grahl Künstlerische Beratung:   Jörg Brennecke Szenische Gestaltung:       Nabil Zanabili Spieler: Nabil Zanabili, Katja Grahl Ganz anders das Varieté mit Fischers Marionetten, dass sich ganz in der Historie der traditionellen Marionettenbühnen versteht und ein sehr volksnahe Schau der Figuren an Fäden hervorzaubert. Dieser Abend der Varieté-Show’s verspricht einzig artig zu werden. Wenn auch die Geschichten sich sehr ähneln, so sind ihre Akteure einmal aus Fleisch und Blut und andererseits aus Holz und Stoff, aber alle können auf Ihre Weise den Pierrot in uns erwecken.

Tickets kaufen

Fr. 18. Oktober 20 Uhr Visual Short Stories Kuriose Pantomime mit dem Duo Mimikry, Berlin Herzlich willkommen im Reich Ihrer eigenen Vorstellungskraft! Wo befinden wir uns? Im Theater, welches kein Bühnenbild oder Worte benötigt, sondern allein den Körper, Spielfreude und die Kunst der Verwandlung, in “Visual Short Stories“:  Was sie nicht hören, sehen sie und was sie nicht sehen, passiert einfach in ihrem Kopf! Duo Mimikry, das sind Nicolas Rocher und Elias Elastisch, zwei moderne Schauspieler, die komplett ohne Worte den Schauplatz beschreiben. Seit vielen Jahren international unterwegs mit Programmen, die jede Sprache versteht.

Tickets kaufen

AUGUST Theater Dresden: Sa. 09. November 20 Uhr Cocktails Das neue Marionettenprogramm mit dem Figurentheater Raphael Mürle, Pforzheim Ein erfrischendes Mixgetränk gibt dieser Inszenierung ihren Namen. Und so wie das Getränk seine harte Komponente, nämlich den Alkohol, in allerlei exotischen, leichten Fruchtgeschmacksvariationen versteckt, so erscheinen auch die Figuren in diesem Stück vielschichtig und geheimnisvoll, ihren wahren Charakter erst langsam offenbarend. Die skurrilen Gestalten begegnen sich in einem Nachtlokal und bilden ein Kaleidoskop unserer heutigen Gesellschaft, die von dem starken Drang nach Individualisierung geprägt ist. Raphael Mürles faszinierende Geschöpfe halten dem Publikum mit leichtem Augenzwinkern einen Spiegel vor, in dem es sich nur zu gerne wiedersieht. Regie führte bei diesem Stück der weltbekannte Marionettenspieler Prof. Albrecht Roser.

Tickets kaufen

AUGUST Theater Dresden: Sa. 23. November 20 Uhr Casanovas Heimfahrt Schauspiel mit Figuren nach der gleichnamigen Novelle von Arthur Schnitzler Casanova, der seine letzten Lebensjahre auf Schloss Dux verbringt, erzählt einer stummen Dienerin seine Geschichte von Liebe und Verrat, eine Geschichte, die er niemanden bisher anvertraut hat, noch in seinen Memoiren aufgenommen hat. Und hier setzt ein Spiel mit allen Mitteln eines Puppenspielers ein, der die fiktive Geschichte von dem österreichischen Schriftsteller und vor allem Dramatikers in komödiantischer und dramatischer Weise auf die Bühne bringt: Casanova, der ein Leben lang ruhelos durch die Welt zog, fühlte mit beginnendem Alter Heimweh nach seiner Vaterstadt Venedig, aus der er verbannt wurde. Casanova, der erfolgverwöhnte Lebenskünstler steht in einem seiner letzten Abenteuer nun als der Betrogene da. Denn, noch einmal begegnet ihm in der behaglichen Atmosphäre einer reizvollen italienischen Weingegend eine alte Liebe, die ihn kalt lässt, und eine neue, die ihn leidenschaftlich entflammt und zu Taten hinreißt, die seiner nicht würdig sind. Ein skurriler, komödiantischer Abend, an dem sich beweist, das die Genres Pantomime, Schauspiel und Puppentheater viele Gemeinsamkeiten haben, aber erst in der Konstellation miteinander zu einem Wunderwerk des Theaters werden. Idee, Text und Spiel: Randi und Grigorij Kästner-Kubsch, Dresden Ausstattung: Rainer Schicktanz, Radebeul Tickets kaufen
AUGUST Theater Dresden: Fr. 25. Oktober 20 Uhr Hear my Song Musikalisches Figurentheater für Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren mit dem Theater con Cuore, Schlitz Eine Lebens-Geschichte um zwei Künstler die sich im Leben verlieren und in der Musik finden. Urkomisch und poetisch, witzig und berührend, erheiternd und verstörend. Eine Achterbahn der Gefühle wie sie nur das Leben möglich macht. Die Straßenkünstlerin Vianne und der verlassene Marc begegnen sich vor Viannes Theater. Marc, der sich wie ein armer Hund fühlt, rührt Viannes Herz und die beiden beschließen fortan gemeinsam ihren künstlerischen Weg zu gehen. Sie spielen sich unbemerkt immer weiter auseinander bis das fast unvermeidliche passiert, Vianne verlässt Marc. Doch das Band zwischen ihnen ist noch nicht vollends zerschnitten.

Tickets kaufen

Internationales Puppen- und Pantomime
TheaterFestival Dresden, 19.9.-23.11.2019

Eröffnungsgala

Durchs Programm führen die Puppenspieler Stefan und

Virginia Matz vom Theater con Curore mit Ihren Figuren aus

der Inszenierung „Hear my Song“.

Csaba Mehes ist aus Ungarn und der witzigste Mime, den wir

uns nur vorstellen können. Er war daher bereits mehrmals in

Dresden zu Gast, weil wir nicht genug von ihm bekommen

können. Und Lachen ist gesund.

Duo Mimikry aus Berlin und bestehend aus Elias Liermann

und Nicolas Rocher präsentiert sich dem Dresdner Publikum

zunächst in der Gala und später in Ihrer fulminanten

Abendvorstellung „Visual short stories“. Sie gehören zu einer

Generation von Pantomimen, die nie Marcel Marceau erlebt

haben und definieren die Kunstform auf der Grundlage ihrer

soliden und diplomierten Pantomime-Ausbildung neu, was

Rhythmus, Verrücktheit und Geschwindigkeit angeht.

Nabil Zanabili trat bereits im Jahr 2017 mit seinem Stück

„Vater und Sohn“ beim Pantomimefestival MIME>BERLIN

auf. Im Duo Modern Mimes ist er im Verlauf des Festivals

noch einmal zu sehen.

Katja Grahl aus Berlin und ebenso Teil des Duo Modern

Mimes, ist eine auf Galas, Dinnershows und Stadtfeste

spezialisierte Künstlerin, die Pantomime mit Tanz und

Artistik verbindet.

Hannah Senft aus Berlin verbindet wie keine zweite

Pantomimin lyrischen Stil mit absolut grotestker

Verrücktheit. Sie präsentiert auf der Gala "Ich weiß, schwarz,

grau". Ein absurd komischer, abstrakt visueller Essay über

Sein, Schein und Nichtsein, in den oben genannten "Farben".

Das Preußsche Marionettentheater aus Berlin: Harald Preuß 

spielt Szenen aus „Die Zauberflöte“ und „Entführung aus dem

Serail“

Duckie L'Orange aus Australien macht modernes

Figurentheater. Sie hat beim Puppetry Slam Deutschland

mitgemacht und hat für den katalanischen Zirkus Antigua i

Barbuda einen Steam Punk Karneval ins Leben gerufen.

Arne König in erster Linie als Pantomime bestens in Dresden

bekannt: durch das ehemalige Pantomimestudio Dresden und

aus Inszenierungen, die in Zusammenarbeit mit dem

AUGUST Theater entstanden und den gemeinsamen

Auftritten mit „URKNALL“.

Sabine Soyk, aus Pirna und Berlin, seit einigen Jahren mimeinfizierte Lernende am Ausbildungszentrum für Mime und Pantomime Berlin, präsentiert ihre neue Etüde "Mondsüchtig". Inspiriert Vom Bild "Giacomond" (Quint Buchholz), auf dem ein Mann auf einem Seil Richtung Mond balanciert, geht es der Frage nach, was passiert, wenn dieses unmögliche Unterfangen ausgerechnet von dem so geliebten Kind ausprobiert wird?

reservieren

© Puppen und Pantomimetheater im August Theater Dresden e.V.
Karten
Das Festival
Programm
Künstler & Stücke
AUGUST Theater Dresden: Fr. 20. September 20 Uhr Pantomix Eine Pantomime-Theater-Show mit Csaba Mehes, Ungarn für die ganze Familie Eine heitere Pantomime-Theater-Show, welche den ganzen Abend viel wolkenlosen Spaß verspricht. Die unbeschwerten Szenen basieren auf den klassischen Grundlagen der Komödie und enthalten Werkzeuge der klassischen Decroux- Pantomimetechnik. Gleich zu Beginn der Vorstellung wird der Zuschauer durch verschiedene Spiele und Improvisationen zum aktiven Teilnehmer des Abends. Die fröhlichen Etüden der Vorstellung beinhalten tiefergehende Inhalte mit groteskem Humor, sind aber gleichzeitig unkompliziert. Der Schwerpunkt des gesamten Programms liegt auf Situationen, Konflikten, die für einen Außenstehenden oftmals humorvoll sind, aufgrund der Vielfalt von Menschen, menschlichem Verhalten, Charakteren und Merkmalen. Die Aufführung ist für alle Altersgruppen geeignet.

Tickets kaufen

AUGUST Theater Dresden: Sa. 12. Oktober 20 Uhr Der Zauber des Pierrot Varieté mit Pantomimen und Marionetten mit Modern Mimes, Berlin und mit Fischers Marionetten-Theater, Frankenberg/Sa. Der Zauber der Imagination. Alles entsteht wie aus dem Nichts und könnte doch farbenprächtiger nicht sein. Eine Show, die sich dem ursprünglichen Geist der Pantomime verschrieben hat, ohne auf alten Pfaden stehen zu bleiben. Stelzenläufer, menschliche Marionetten, erwachende Schaufensterpuppen und artistische Einlagen verbinden sich zu einer spannenden, unterhaltsamen Show, die immer wieder Überraschendes zu bieten hat. Im Zentrum steht Pierrot. Pierrot der Außenseiter, der Träumer mit all seinen Facetten und Spielweisen. Er ringt mit der Welt und versucht sie mit seinen Träumen in Einklang zu bringen. Es entstehen berührende und komische Momente, die mit Leichtigkeit erzählt werden. Im Wechsel mit kurzen, slapstickartigen Szenen entsteht ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Idee, Konzept und Regie:  Katja Grahl Künstlerische Beratung:   Jörg Brennecke Szenische Gestaltung:       Nabil Zanabili Spieler: Nabil Zanabili, Katja Grahl Ganz anders das Varieté mit Fischers Marionetten, dass sich ganz in der Historie der traditionellen Marionettenbühnen versteht und ein sehr volksnahe Schau der Figuren an Fäden hervorzaubert. Dieser Abend der Varieté-Show’s verspricht einzig artig zu werden. Wenn auch die Geschichten sich sehr ähneln, so sind ihre Akteure einmal aus Fleisch und Blut und andererseits aus Holz und Stoff, aber alle können auf Ihre Weise den Pierrot in uns erwecken.

Tickets kaufen

Fr. 18. Oktober 20 Uhr Visual Short Stories Kuriose Pantomime mit dem Duo Mimikry, Berlin Herzlich willkommen im Reich Ihrer eigenen Vorstellungskraft! Wo befinden wir uns? Im Theater, welches kein Bühnenbild oder Worte benötigt, sondern allein den Körper, Spielfreude und die Kunst der Verwandlung, in “Visual Short Stories“:  Was sie nicht hören, sehen sie und was sie nicht sehen, passiert einfach in ihrem Kopf! Duo Mimikry, das sind Nicolas Rocher und Elias Elastisch, zwei moderne Schauspieler, die komplett ohne Worte den Schauplatz beschreiben. Seit vielen Jahren international unterwegs mit Programmen, die jede Sprache versteht.

Tickets kaufen

AUGUST Theater Dresden: Sa. 09. November 20 Uhr Cocktails Das neue Marionettenprogramm mit dem Figurentheater Raphael Mürle, Pforzheim Ein erfrischendes Mixgetränk gibt dieser Inszenierung ihren Namen. Und so wie das Getränk seine harte Komponente, nämlich den Alkohol, in allerlei exotischen, leichten Fruchtgeschmacksvariationen versteckt, so erscheinen auch die Figuren in diesem Stück vielschichtig und geheimnisvoll, ihren wahren Charakter erst langsam offenbarend. Die skurrilen Gestalten begegnen sich in einem Nachtlokal und bilden ein Kaleidoskop unserer heutigen Gesellschaft, die von dem starken Drang nach Individualisierung geprägt ist. Raphael Mürles faszinierende Geschöpfe halten dem Publikum mit leichtem Augenzwinkern einen Spiegel vor, in dem es sich nur zu gerne wiedersieht. Regie führte bei diesem Stück der weltbekannte Marionettenspieler Prof. Albrecht Roser.

Tickets kaufen

AUGUST Theater Dresden: Sa. 23. November 20 Uhr Casanovas Heimfahrt Schauspiel mit Figuren nach der gleichnamigen Novelle von Arthur Schnitzler Casanova, der seine letzten Lebensjahre auf Schloss Dux verbringt, erzählt einer stummen Dienerin seine Geschichte von Liebe und Verrat, eine Geschichte, die er niemanden bisher anvertraut hat, noch in seinen Memoiren aufgenommen hat. Und hier setzt ein Spiel mit allen Mitteln eines Puppenspielers ein, der die fiktive Geschichte von dem österreichischen Schriftsteller und vor allem Dramatikers in komödiantischer und dramatischer Weise auf die Bühne bringt: Casanova, der ein Leben lang ruhelos durch die Welt zog, fühlte mit beginnendem Alter Heimweh nach seiner Vaterstadt Venedig, aus der er verbannt wurde. Casanova, der erfolgverwöhnte Lebenskünstler steht in einem seiner letzten Abenteuer nun als der Betrogene da. Denn, noch einmal begegnet ihm in der behaglichen Atmosphäre einer reizvollen italienischen Weingegend eine alte Liebe, die ihn kalt lässt, und eine neue, die ihn leidenschaftlich entflammt und zu Taten hinreißt, die seiner nicht würdig sind. Ein skurriler, komödiantischer Abend, an dem sich beweist, das die Genres Pantomime, Schauspiel und Puppentheater viele Gemeinsamkeiten haben, aber erst in der Konstellation miteinander zu einem Wunderwerk des Theaters werden. Idee, Text und Spiel: Randi und Grigorij Kästner-Kubsch, Dresden Ausstattung: Rainer Schicktanz, Radebeul Tickets kaufen
AUGUST Theater Dresden: Fr. 25. Oktober 20 Uhr Hear my Song Musikalisches Figurentheater für Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren mit dem Theater con Cuore, Schlitz Eine Lebens-Geschichte um zwei Künstler die sich im Leben verlieren und in der Musik finden. Urkomisch und poetisch, witzig und berührend, erheiternd und verstörend. Eine Achterbahn der Gefühle wie sie nur das Leben möglich macht. Die Straßenkünstlerin Vianne und der verlassene Marc begegnen sich vor Viannes Theater. Marc, der sich wie ein armer Hund fühlt, rührt Viannes Herz und die beiden beschließen fortan gemeinsam ihren künstlerischen Weg zu gehen. Sie spielen sich unbemerkt immer weiter auseinander bis das fast unvermeidliche passiert, Vianne verlässt Marc. Doch das Band zwischen ihnen ist noch nicht vollends zerschnitten.

Tickets kaufen